Walter


Der Tod der Schönen Tzaddik Tochter

Mit Sametes raüschen hat sie sich angezogen
dabei denkend auch in die Haare noch ein Strick zu tun
aber ohne diesen die Tür geschloßen
in die vollen Straßen augen gegangen

Da hat sie sich gekauft um die Ecke
um einen Taler beinahe, für zwei Kreuzer weniger
auf Kredit ein Kilo Bananen und ein Koko
im gewohnten Laden vom besonders freundlichen Mann
der gestand es sei ungewohn sonderbar schönes Wetter

Diagonal die Straße überziehen ist aber ihr Ende geworden
ziemlich bevor ihrer Zeit sowie ihr Vater
und er nicht allein dachte und unter Tränen aussprach
am Tage daß sie beeerdigt wurde unter einer heiß strahlenden Sonne
daran das Herz einer sonderlich ausgelesenen Gesellschaft brach.